8. Spieltag: SV 51 Zerbst III - SG 1871 Löberitz V 1:3

Das 1900. Spiel einer Löberitzer Mannschaft endete mit einer Überraschung

SG 1871 Löberitz IV gewinnt im Jubiläumsspiel in Wittenberg den Saisonauftakt

Otto Hähndel, Stefan Grube Wer hätte denn gedacht, dass die neu formierte Löberitzer Bezirksklassenmannschaft den Saisonauftakt mit 4:0 gewinnt? Natürlich waren die beiden "erfahrenen Hasen" Viktoria Reiß und Jürgen Kunze ein nicht zu unterschätzender Garant für die Leistung und auch Schulmeister Otto Hähndel traf endlich einmal ins Schwarze.

Die größte Überraschung war allerding der Sieg unseres Neuzugangs Stefan Grube (Spieler-Nr. 199). Es war seine erste Wettkampfpartie überhaupt. Für Menschen mit schwachen Nerven war diese Partie natürlich nichts. Kurz bevor ich mich Richtung "Luther-Panorama" von Yadegar Asisi absetzte, sah es auf seinem Brett positiv betrachtet nicht unbedingt nach einem Sieg aus.
Als ich mich dann aus der Panoramawelt des einstigen Wittenberg zurückmeldete, stand es 0:3 für uns. Viktoria ließe es sich dann nicht nehmen und machte den Sack ganz zu.

Konrad

  TSG Wittenberg III SG 1871 Löberitz IV 0:4
1 Teschner, Klaus Reiß, Victoria 0-1
2 Dlugai, Colin Kunze, Jürgen 0-1
3 Richter, Anton Hähndel, Otto 0-1
4 Trejball, Marten Grube, Stefan 0-1

IV. Mannschaft | Zum Seitenanfang